Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 20.04.2022 Entgeltliche Einschaltung

Hoch das Haar

Savas Güner („Salto Hairartist“) verrät, welche Brautfrisuren man heuer trägt und wie die Hochsteckfrisur zuhause gelingt.

Bild shutterstock_622655996.jpg
© Shutterstock

Es wird romantisch: Die Brautfrisuren sind im Jahr 2022 stark vom Märchenthema inspiriert. Verspielte Kordelelemente und ein lockeres, fast schon fluffiges Styling sorgen für den typischen „Cinderella-Flair“. Auch der Messy-Look wird bei Bräuten immer beliebter: Die Haare werden dabei nicht mehr streng zusammengeknotet, sondern locker-lässig im Nacken aufgesteckt. Dieser Undone- beziehungsweise Messy-Touch harmoniert ideal zu bohoinspirierten Hochzeiten.

 

Bild shutterstock_1305279886.jpg
© Shutterstock

Perfekte Frisur für jeden Typ

Aber natürlich passt nicht jede Frisur zu jeder Person. Um herauszufinden, welche Hochsteckfrisur den individuellen Typ und die Gesichtsproportionen am besten unterstreichen, führen Savas Güner und sein Team im Studio immer eine professionelle Gesichtsanalyse durch.

Bild shutterstock_1960511836.jpg
© Shutterstock

So gelingt die Hochsteckfrisur zuhause

Damit die Hochsteckfrisur im Alltag gelingt, empfiehlt Güner, besonders feine Haare zuerst mit einem Kreppeisen vorzubereiten – das erzeugt mehr Volumen und Halt. Normale bis dicke Haare sollte man erst immer gut ausföhnen (Hitzeschutz nicht vergessen!) und erst anschließend kreppen. Anschließend darf nach Herzenslust gesteckt, gekordelt und getwistet werden. Viel Spaß beim Ausprobieren!