Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 30.10.2014

Einfach und Chic

Seit über fünfzig Jahren kleidet sie die moderne Frau von heute und ist ein unsterblicher Klassiker der Modegeschichte: die Tweed Jacke.

Die legendäre Jacke erscheint in den 50er Jahren erstmals auf der modischen Bildfläche. Dabei ließ sich Coco Chanel von der damaligen Herrenmode inspirieren und kreierte die ikonische Tweedjacke, die bald von Schauspielerinnen wie Grace Kelly, Romy Schneider und Brigitte Bardot getragen wurde. Gefertigt aus einem Stoff, der bis dato ebenfalls nur aus der Herrenbekleidung bekannt war. Tweed. Chanel verbeitet damit zwanglose, weibliche Eleganz im Gegensatz zu den damals vorherrschenden Korsetten, Wespentaillen und Rüschen. Coco Chanel ist es wichtig, die Frau mit dem Kostüm nicht einzuengen, sondern ihr ein hohes Maß an Beweglichkeit zu ermöglichen. Die Jacke des Kostüms erinnert an den männlichen Jackettschnitt, veredelt mit Details wie Goldknöpfen versprüht dieser Modeklassiker jedoch femininen Glamour. Vor allem als Inbegriff tougher Geschäftsfrauen avanciert das Kostüm zum Modeevergreen.