Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 12.01.2015

Ladylike

Schlicht, verspielt und unglaublich wandlungsfähig. Dieser zeitlose Klassiker darf in keinem Kleiderschrank fehlen: das Etuikleid.

Das Etuikleid steht für pure Eleganz und Weiblichkeit zugleich. Seine Zurückhaltung und Sachlichkeit birgt dennoch ein verführerisches Geheimnis. Diskret bringt es weibliche Formen zur Geltung und beweist dennoch Seriosität in seiner Länge und dem bescheidenen Dekolleté.

Das Dress ist der Nachfolger des aus dem 19. Jahrhundert stammenden Prinzesskleides und hatte seine Geburtsstunde in den 1930er Jahren. Seinen endgültigen Durchbruch erlebte das schmal geschnittene Kleid in den 50er und 60er Jahren, als Stilikonen und berühmte Filmschauspielerinnen es salonfähig machten.

Zu zwei dieser Vorreiterinnen zählen Audrey Hepburn und Jackie Kennedy. Hepburn trug das Etuikleid meist in gedeckten Farben und sehr klassisch mit einem eleganten Dutt, einer Perlenkette sowie langen Handschuhen. Die Ehefrau des US-Präsidenten interpretiert den Modeklassiker hingegen etwas zeitgemäßer. Sie wählt gern leuchtende Farben wie Gelb oder Lila und kombiniert kurze Strick- oder Kastenjacken zu dem schlichten Einteiler.

Heute gibt es das Etuikleid in den verschiedensten Variationen. Das schlichte, meist knielange Etuikleid kann sowohl im Businessbereich als auch zu festlichen Anlässen getragen werden. Seine Wandelbarkeit macht es zu einem eleganten Allrounder.

Das Etuikleid