Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 04.08.2021

HAPPY BIRTHDAY, LOUIS!

Der französische Unternehmer und Handwerker Louis Vuitton hat Geschichte geschrieben. Zu seinem 200. Geburtstag blicken wir zurück auf die Anfänge jenes Unternehmes, das bis heute für Luxus, Klasse und zeitlose Eleganz steht.

Bild Portrait de Louis Vuitton.jpg
Handwerker, Unternehmer, Visionär - Louis Vuitton hat im 19. Jahrundert eine neue Ära des Reisens eingeläutet. © Louis Vuitton

200 Jahre Louis Vuitton

Schon mit 13 Jahren verließ der junge Louis sein Zuhause im französischen Anchay. Ein Jahr nach seiner Ankunft in Paris im Jahr 1837 begann er seine Lehre zum Koffermacher bei Romain Maréchal.  Aufgrund seiner engen Freundschaft mit Charles Frederick Worth, dem damaligen Erfinder der Pariser Haute Couture, sowie seiner Berufung zum Koffermacher von Kaiser Eugénie, sah er schnell das Potenzial im Leder- und Kofferhandwerk. Schon kurze Zeit später eröffnete Louis Vuitton in der 4 rue Neuve-des-Capucines seine erste Maison, nach der die heute bekannten Capucines-Taschen benannt sind. Dort bot er der gehobenen Gesellschaft die absolute Innovation in der Welt des Reisegepäcks: flache Koffer. Als das Transportmittel der Wahl noch die Kutsche war und das Reisegepäck auf dem Dach transportiert wurde, mussten die Deckel der Koffer gewölbt sein, damit das Regenwasser abrinnen konnte. Mit dem Aufkommen der Eisenbahn mussten diese aber stapelbar werden - ein Umstand, den Vuitton schnell erkannte. Louis Vuitton wurde zum Meister darin, das Material eines Objekts an seine Funktion anzupassen. Als Paradebeispiel dafür steht die Canvas-Beschichtung Gris Trianon, die Gepäckstücke wasserfest machte. Die wachsende Beliebtheit der Koffer führte dazu, dass 1859 die erste Fabrik in einem Pariser Vorort entstand, wo bereits 20 Mitarbeiter moderne Reise- und Schrankkoffer fertigten. 1867 nahm Louis Vuitton an der Weltausstellung in Paris teil, was der Bekanntheit seines Unternehmens zusätzlichen Aufschwung verlieh. Seinen internationalen Siegeszug trat er ab 1885 an, als an der Londoner Oxford Street die erste Filiale außerhalb Frankreichs eröffnete.  Das weltberühmte LV-Monogramm, welches zur einzigartigen Handschrift des Designs gehört, wurde erst 1896, vier Jahre nach seinem Tod, von Louis' Sohn George entworfen. Übrigens: Das französische Wort malletier, das Vuitton in den Firmennamen aufnahm, bedeutet so viel wie Kofferhersteller.

TAUCH EIN IN DIE GESCHICHTE EINES VISIONÄRS

Es wäre nicht die Brand, die wir kennen und lieben, wenn Louis Vuitton sich zum runden Geburtstag ihres Gründers nicht etwas besonders hätten einfallen lassen. Auf der offiziellen Website kannst du ab sofort in eine visuelle Reise eintauchen... aber siehe selbst:

LOUIS 200

 

Bild 1872, Louis Vuitton-Geschäft in Paris, 1 rue Scribe. Kutschen liefern in Asnieres hergestellte TRUNKS..jpg
So much History: eine Louis Vuitton Filiale in Paris, 1872 © Louis Vuitton