Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 05.10.2019

Alles Apfel

Herbstzeit ist Apfelzeit. Von klein auf lernen wir die „arztabweisende“ Wirkung des Apfels zu schätzen, vergessen dabei aber oft, wie vielseitig das Obst eigentlich sein kann.

Für eine Kastenform mit 24 cm Durchmesser

Zutaten

  • 75 g Zucker
  • + 3 EL Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 200 ml lauwarme Milch
  • + 2 EL Milch
  • 500 g Mehl
  • 1 Ei
  • 100 g weiche Butter
  • + 75 g Butter
  • 2 Äpfel
  • 1 EL Zimt
  • 100 g Puderzucker

Tipp
Wer es gerne knackig mag, kann noch eine Handvoll Nüsse (z. B. gehackte Walnüsse, Haselnüsse oder Mandeln) mit hinzufügen.

Zubereitung
75 g Zucker, die zerbröselte Hefe und die lauwarme Milch in eine Rührschüssel geben und miteinander verrühren. 5 Minuten stehen lassen, dann das Mehl, das Ei und die weiche Butter zufügen und kneten, bis sich der Hefeteig von der Schüsselwand löst. Abdecken und für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick zu einem Rechteck ausrollen. Die Äpfel schälen, teilen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Den Zimt mit 3 EL Zucker vermischen. 75 g Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen, dann auf dem Teig-Rechteck verteilen. Mit Zimt-Zucker gleichmäßig bestreuen und die Äpfel darauf verteilen. Den Teig erst in Streifen, dann in Quadrate schneiden, die passend für die Kastenform sind, diese hintereinander in die Form stapeln. Inzwischen den Ofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze (150 °C Umluft) vorheizen. Das Zupfbrot in den heißen Ofen schieben und ca. 30–40 Minuten goldbraun backen; sollte es zu dunkel werden, mit Folie abdecken. Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und mit einem Guss aus dem Puderzucker und 2 EL Milch bestreichen.

 

Für 8 Scones

Teig

  • 300 g Mehl
  • 60 g brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Chai-Gewürz
  • 75 g weiche Butter
  • 120 ml Buttermilch
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Ei
  • 1 Apfel
  • 2 EL Sahne
  • etwas brauner Zucker

Glasur

  • 3 EL Milch
  • 100 g Puderzucker
  • 1/2 TL Chai-Gewürz

Tipp
Meine Chai-Mischung mache ich mir immer auf Vorrat und fülle sie in ein Gewürzglas ab: 4 TL Ingwerpulver, 4 TL Zimtpulver, 2 TL Kardamom, 2 TL Piment, 1 TL Nelkenpulver, 1 TL Muskatpulver, 1/2 TL gemahlener Pfeffer.

Zubereitung
Das Mehl, den Zucker, das Backpulver, das Natron, das Salz und das Chai-Gewürz in eine Schüssel geben. Die Butter in kleinen Stücken zufügen und mit den Knethaken des Handrührers krümelig kneten. Die Buttermilch, den Vanille-Extrakt und das Ei zufügen und weiterkneten, bis sich die Zutaten gerade so verbinden. Den Apfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Sofort unter den Teig heben. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) vorheizen. Backpapier auf einem Blech ausbreiten, den Teig in einer Kugel daraufgeben (er ist recht klebrig). Mit bemehlten Händen die Kugel platt drücken und in acht gleich große Teile schneiden. Die Teile ein wenig auseinanderziehen, weil die Scones aufgehen, ansonsten kleben sie nach dem Backen aneinander. Mit etwas Sahne einpinseln und dünn mit braunem Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen für 20–25 Minuten goldbraun backen. Die Zutaten für die Glasur zusammenrühren und die noch warmen Scones damit bestreichen. Bitte frisch genießen.

 

Für 5 Gläser à 200 ml

Zutaten

  • 2 kg Äpfel
  • Saft einer Zitrone
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 3 EL Calvados (nach Belieben)

Tipp
Je nach Apfelsorte ergibt die Masse mehr oder weniger Saft, selbstverständlich kann die komplette Saftmenge im Verhältnis 2:1 mit Gelierzucker ergänzt werden.

Zubereitung
Die Äpfel waschen, schälen und das Kerngehäuse entfernen. Die Zitrone auspressen und zusammen mit den Äpfeln und 300 ml Wasser in einen Topf geben. Bei milder Hitze für ca. 30 Minuten weich dünsten. Ein Sieb über eine Schüssel hängen und mit einem Küchentuch oder Safttuch auskleiden. Die Fruchtmasse hineingeben, den abtropfenden Saft auffangen und die Fruchtreste im Tuch gut ausdrücken. Abkühlen lassen. 750 ml Saft abmessen und den kalten Fruchtsaft mit dem Gelierzucker in einen weiten Topf geben. Den Saft unter Rühren zum Kochen bringen und 4 Minuten unter stetigem Rühren kochen lassen. Auf einem kleinen Teller eine Gelierprobe durchführen. Den Topf vom Herd nehmen, falls gewünscht Calvados einrühren und das Gelee sofort heiß bis zum Rand in die vorbereiteten Gläser füllen. Fest verschließen und beschriften. Die Äpfel waschen, schälen und das Kerngehäuse entfernen. Die Zitrone auspressen und zusammen mit den Äpfeln und 300 ml Wasser in einen Topf geben. Bei milder Hitze für ca. 30 Minuten weich dünsten. Ein Sieb über eine Schüssel hängen und mit einem Küchentuch oder Safttuch auskleiden. Die Fruchtmasse hineingeben, den abtropfenden Saft auffangen und die Fruchtreste im Tuch gut ausdrücken. Abkühlen lassen. 750 ml Saft abmessen und den kalten Fruchtsaft mit dem Gelierzucker in einen weiten Topf geben. Den Saft unter Rühren zum Kochen bringen und 4 Minuten unter stetigem Rühren kochen lassen. Auf einem kleinen Teller eine Gelierprobe durchführen. Den Topf vom Herd nehmen, falls gewünscht Calvados einrühren und das Gelee sofort heiß bis zum Rand in die vorbereiteten Gläser füllen. Fest verschließen und beschriften.


ZUM NACHLESEN:
Köstlich backen mit Äpfeln
von Andrea Natschke-Hofmann
Thorbecke Verlag
ISBN: 978-3-7995-1413-2
€ 25,–