Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 31.07.2018

Entspannung in Österreich - manchmal ist das Nahe so schön

Muss es im Urlaub immer in die Ferne gehen? Natürlich nicht, denn die Heimat hat häufig die schönsten Ecken zu bieten.

Auf Österreich trifft das allemal zu, denn zwischen Tirol und dem Allgäu wartet die Entspannung nur darauf, von Urlaubern gefunden zu werden. Generell geht der Trend dahin, die freien Tage im eigenen Land zu verbringen. Aber was gibt es in Österreich zu entdecken? Welche Fleckchen bieten sich für einen Urlaub allein oder mit der Familie an? Lässt sich auch auf einem Städtetrip zwischendurch die ersehnte Ruhe finden? Oder ist vielleicht eine Mischung aus Bergen und Wasser genau das richtige, wie am Hallstättersee, oder aber am Wolfgangsee? Dieser Artikel geht den Fragen auf den Grund.

Der Wolfgangsee

Die Region rund um den Wolfgangsee wie auch um den Hallstättersee ist ein Highlight für die ganze Familie. Seit über einhundert Jahren wird er als Ort der Sehnsucht bezeichnet und bietet erholungssuchenden Erholung, Abenteurern Abenteuer und Kindern Spaß. Der Wolfgangsee ist einfach ideal für diejenigen, die Berge und Wasser zugleich wünschen. Grundsätzlich gibt es hier:

  • Wassersport- auf dem See kann gesurft, gesegelt, aber auch mit kleinen Tretboten munter umhergefahren werden. Wer einfach nur schwimmen und die Seele baumeln lassen will, dem werden keine Steine in den Weg gelegt.
  • Natur- schon der See ist prächtig, doch entlang und entfernt der Ufer zeigt die Natur hier, was sie alles zu bieten hat. Rund um den See und hinauf in die Berge gibt es unzählige Wander- und Spazierwege. Wintersport - in den Wintermonaten locken Pisten und Langlaufstrecken Urlauber zurück in die Berge des Wolfgangsees.
  • Mehrere Städte- Reisende können in St. Gilgen, St. Wolfgang oder Strobl einkehren. Jedes Örtchen hat seinen eigenen Charme und Sehenswürdigkeiten.

Neben diversen Hotels und Ferienhäusern warten auch Campingplätze auf Gäste.

Das Schilcherland

Wer das Schilcherland besucht, bekommt schnell das Gefühl, dass die Zeit hier langsamer vergeht. Vielleicht liegt das auch daran, dass die Region in der südlichen Steiermark an ein österreichisches Auenland erinnert. Die Region des Schilcherlands ist wohlbekannt für seinen edlen Tropfen, der bereits im vierten Jahrhundert von den Kelten gezogen wurde. Bei einem guten Rosé lässt sich die Natur hier noch besser genießen. Auf Urlauber wartet hier:

  • Bewegung- im Schilcherland kann gewandert, gelaufen, geradelt oder geschwommen werden. Auf Urlauber warten nicht nur Rad- und Wanderwege, sie können auch in den vielen Bädern oder Schwimmteichen der Region eintauchen und sich im Sommer Abkühlung verschaffen. Darüber hinaus warten Tennisplätze, Golfplätze und Kneippprogramme auf Reisende.
  • Kulinarik- wenn eine Region schon für ihren Wein bekannt ist, dann dürfen köstliche Speisen nicht fehlen. Hier in der Südsteiermark wird auf bodenständiges und gesundes Essen geachtet, welches den Gaumen bis zur letzten Knospe verwöhnt.
  • Kultur- auch für Kulturinteressierte bietet die Region unglaubliches. Die weststeirische Baukultur lässt sich in den einzelnen Örtchen noch wunderbar entdecken und wer Lust hat, der kann das weststeirische Brauchtum erleben und kennenlernen.

Das Alpbachtal

Schon die Natur zeigt sich im Alpbachtal unglaublich vielseitig. Das Alpbachtal liegt zwischen den Kitzbüheler Alpen und dem Rofangebirge und bietet Seen, wunderbare Almen, Wandermöglichkeiten und vieles mehr. Das Örtchen Alpbach ist aktuell das schönste Dorf in ganz Österreich. Und was wartet auf Urlauber? Ein Überblick:

  • Sommer- allein fünf Badeseen gibt es im Alpbachtal. Für Reisende, die zwischendurch ein wenig Nervenkitzen wollen, warten die Wildwasserflüsse der Brandenberger Ache auf Rafter. Ansonsten sollten sich Urlauber gute Schuhe mitnehmen, wenn sie die rund 900 Kilometer Wanderwege erkunden wollen.
  • Winter- jeder Sport, der sich irgendwie im Winter ausüben lässt, kann hier erlebt werden. Zum Einbruch des Winters verwandelt sich das Alpbachtal in ein wunderschönes Paradies für Skifahrer, Langläufer, aber auch für Rodler, Winterwanderer, Paraglider und all die, die zwischendurch gerne mal im Tiefschnee fahren.

Grünau im Almtal

Etwas unbekannter, dafür umso schöner ist Grünau im Almtal. Wer in Österreich nach dem Paradies sucht, könnte hier auf seine Kosten kommen. Das Fleckchen Erde ist nicht nur für Vogelfreunde ein Erlebnis, sondern für die ganze Familie. Im Mittelpunkt des Almtals steht der Almsee, in dem geschwommen und getaucht werden kann. Um den See herum führen viele abwechslungsreiche Wege durch das Tal. Bei einigen der Wanderwege handelt es sich um Rundwege, sodass es ein Leichtes ist, wieder zurückzukommen. Neben dem großen See warten kleinere Seen und wunderschöne Ruheplätze auf EntspannungssuchendeUrlauber.

  • Für wen geeignet- Grünau im Almtal ist für Reisende geeignet, die naturverbunden sind und die Ruhe suchen. Die Erholung findet hier inmitten der Natur statt - natürlich gibt es auch ausreichend Attraktionen und aktive Möglichkeiten.
  • Sport- Schwimmen, Radfahren, Mountainbiken oder Reiten - das ist hier ebenso möglich, wie Bergsteigen oder Nordic Walking.
  • Sehenswürdigkeiten- diverse Museen, Galerien und Schaubetriebe warten auf Urlauber. In Bad Wimdsbach-Neydharting können Reisende die Schmiedekunst bewundern, in Scharnstein wartet das österreichische Kriminalmuseum auf begeisterte Besucher.

Das Brandnertal

Auch das Brandnertal hat zwei Seiten. Im Sommer offenbart die Natur hier ihre ganze Schönheit, im Winter verwandelt sich das Gebiet in ein kleines Skigebiet, welches für Familien mit Kindern ideal ist. Es ist ein echtes Familienskigebiet mit schönen Kinderpisten, welches sich an die Dörfer Bürserberg und Brand schmiegt. Und auch im Sommer bietet die Region für Familien allerhand, denn hier warten Themenwanderungen auf kleine und große Wanderer und erzählen spannende Sagen und Geschichten.

Fazit - so schön ist’s daheim

Keine langen Anfahrten, kein Stress am Flughafen. Das ist der Urlaub, der in Österreich auf Erholungsuchende wartet. Für alle, die jetzt noch los möchten und sich nach Entspannung sehnen, ist ausreichend Zeit. Und für diejenigen, die schon einmal für den Winter planen wollen, ist jetzt die perfekte Zeit, ein Wellnessparadies in Österreich zu finden. Wie wäre es mit einem Ausflug über Weihnachten ins Brandnertal? Oder jetzt noch im Sommer zum Wolfgangsee zu reisen und hier die Seele baumeln zu lassen? Nahezu jede Region in Österreich wartet mit vielseitigen Hotels, Ferienhäusern oder Ferienwohnungen auf, die von Campingplätzen ergänzt werden. Es ist also für jeden etwas dabei. Wann geht’s los?

Bildquellen:

Abbildung 1: @ solafix (CC0-Lizenz) / pixabay.com

Abbildung 2: @ mesavioline (CC0-Lizenz) / pixabay.com