Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 06.07.2020

Die richtigen Arbeitsshorts für Tätigkeiten im Sommer

Offen gestanden: An verregneten Tagen, an denen es stürmisch und ungemütlich ist, zieht uns nichts nach draußen in den Garten zum Arbeiten. Auch ansonsten ziehen wir das gemütliche Büro vor. Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein laden hingegen förmlich zu Tätigkeiten im Freien ein. Allerdings wird es gerade in den kommenden Monaten auch gerne einmal zu heiß. Hierzu führen Fachhändler wie engelbert strauss spezielle Arbeitsshorts, die kurz und luftig gehalten sind. Sie sind so aufgebaut, dass die Belüftung stets gewährleistet ist und man nicht allzu sehr ins Schwitzen gerät. Hohe Bewegungsfreiheit, atmungsaktives Material und ausreichend Taschen für Werkzeuge zeichnen diese Arbeitshorts aus.

Bild 20200705 Short_e_s_motion-165250-0-637093387894903133.jpg
Bildnachweis: engelbert strauss

Berufsbekleidung, Arbeitsschutz, Werkzeuge und Kopfbedeckungen. Der Fachhändler engelbert strauss hat sich vollständig auf den Bedarf von Arbeitern und Firmen spezialisiert und stattet vom Handwerker bis zum Chemielaboranten alle gängigen Berufsgruppen mit der passenden Kleidung aus. So können beispielsweise Arbeitsshorts für heiße Tage entweder direkt im Markt oder online erworben werden. Damit kann der nächste Sommer gerne kommen.

Von Arbeitsshorts bis Warnschutzhose: Die Auswahl an Arbeitshosen ist groß

Es gibt nicht „die eine Arbeitshose“, sondern für jeden Bedarf müssen entsprechende Exemplare verfügbar sein. Alle gemeinsam müssen vor allem folgende Attribute erfüllen: belastbar, bequem, sicher. Gerade an die Sicherheit werden unterschiedliche Ansprüche gestellt. Für kleinere Tätigkeiten in Haus und Garten genügen gewöhnliche Arbeitsschorts, die vor allem komfortabel, leicht zu reinigen und praktisch zu handhaben sind. Für viele handwerkliche Berufe bedarf es aber besonderer Schutzmechanismen. Das Tragen entsprechender Schutzkleidung ist hier gesetzlich vorgeschrieben. Warnschutzhosen beispielsweise bestehen aus reflektierendem Material und leuchten daher zumeist orange oder gelb. Damit sind die Arbeiter auch bei schlechten Sichtverhältnissen – vor allem an Straßen – von weit her zu sehen. Für Holzfäller und Schreiner unentbehrlich sind sogenannte Schnittschutzhosen. Spezielle eingewebte Fasern sorgen dafür, dass Axt und Säge in ihrer Wucht gebremst und zumindest schlimmste Verletzungen oft vermieden werden. Ein bekanntes, äußerst stabiles Gewebe, welches sowohl im Arbeitsschutz als auch bei Motorradfahrern eingesetzt wird, ist Cordura®. Es handelt sich um ein extrem robustes Nylon, das zudem über wasserabweisende Eigenschaften verfügt.

Was braucht eine gute Arbeitshose für den Sommer (und alle anderen Jahreszeiten)?

Unabhängig von der Anwendung sollten Arbeitshosen über ausreichend Taschen verfügen, um Kugelschreiber, Schraubenzieher und weitere Utensilien bequem transportieren zu können. All diesen Komfort bieten auch spezielle Arbeitsshorts für den Sommer – nur eben in luftiger Atmosphäre und in kurzer Ausführung. Was die Strapazierfähigkeit, den Stauraum und die Reißfestigkeit angeht, brauchen keine Abstriche gemacht zu werden. Ist kein allzu großer Sicherheitsstandart nötig, sind Arbeitsshorts auch in sehr leichter Anfertigung verfügbar – für die ganz heißen Tage. Selbstverständlich sind kurze Arbeitsshorts nicht nur für professionelle Handwerker, sondern auch für die Heimwerker und Hobbygärtner bestens geeignet. Holzfällerarbeiten oder andere Tätigkeiten, bei denen gefährliche Gerätschaften wie Kettensägen zum Einsatz kommen, verlangen aber nach einer langen Hose mit allen Schutzmechanismen – egal bei welcher Temperatur. In diesem Fall gilt: Sicherheit geht vor Komfort. Für alle anderen Tätigkeiten eignen sich die sommerlichen Arbeitsshorts perfekt. Auch für kniende Arbeiten, zum Beispiel in Kombination mit den passenden Knieschonern.