Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 07.12.2021 Entgeltliche Einschaltung

Die geniale Lockdown-Geschenkidee!

Jetzt Geschenke im Ort kaufen? Geht! Einkaufsmünzen und -gutscheine sind die Lösung.

Bild Inntaler.jpg
© Shutterstock

Lokal einkaufen ist in aller Munde. Wie kann das im Lockdown funktionieren? Viele Tiroler Gemeinden verfügen über eigene Einkaufswährungen, die in den Betrieben im Ort als Zahlungsmittel angenommen werden. Charmant verpackt sind diese Einkaufsmünzen oder -gutscheine eine wunderbare Geschenkidee, die auch im Lockdown unkompliziert gekauft werden kann.

So macht Schenken Freude!

Für den Kauf von regionalen Einkaufsmünzen oder Einkaufsgutscheinen spricht sehr viel: Zum einen bleibt Ihr Geld im Ort, zum anderen haben die Beschenkten die Möglichkeit, damit in Betrieben unterschiedlichster Branchen einzukaufen - so macht Schenken doppelt Sinn und Freude.

„'Wer weiterdenkt, kauft näher ein' bringt es sehr gut auf den Punkt. Die Kanalisierung von Kaufkraft durch innovative Gutscheinsysteme stärkt den stationären Handel und die Gastronomie. Wir müssen im Sinne eines nachhaltigen, regionalen Wirtschaftens, die Kaufkraft in der Region belassen. Nur so tragen wir alle einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Wohlstand in der Region bei."
Michael Perger, Vorstand des Zentrumsvereins & Geschäftsführer BTV Leasing

„Lokale Einkaufswährungen wie der Inn-Taler sind eine super Sache, denn sie stärken einerseits den heimischen Handel und tragen andererseits dazu bei, die Vielfalt der regionalen Einkaufslandschaft zu bewahren. In unsicheren Zeiten wie diesen ist das natürlich besonders wichtig.“
Moritz Huber, Filialleiter Rossignol-Store

„Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig, wenn wir zusammenhalten und die Werschöpfung in der Region bleibt. Es ist nicht selbstverständlich, dass es kleine und mittlere eigentümer:innen-geführte Geschäfte gibt, die mit großem persönlichen Einsatz die Wünsche der Kundinnen und Kunden erfüllen wollen.“
Therese Fiegl, Inhaberin "Tiroler Edles"

„Durch lokale Einkaufswährungen wie den Inn-Taler werden die Menschen dazu angeregt, aus gewohnten Einkaufsmustern auszubrechen und auch einmal neue Läden zu entdecken. Ein Pluspunkt ist die digitale Verfügbarkeit, die eine besonders hohe Flexibilität ermöglicht.“
Johann Friembichler, Inhaber von "House of Tea & Coffee"

Wertvoller Beitrag zur regionalen Wertschöpfung

Dass sich die Geschenkidee großer Beliebtheit erfreut, zeigt die extrem hohe Einlöse-Quote der letzten Jahre. Gutscheine und Münzen landen nicht in der Schublade, sondern in den Kassen der heimischen Betriebe. Damit leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung, die schlussendlich zur Lebensqualität von uns allen beiträgt!

Weil es gerade jetzt darauf ankommt, die regionale Wirtschaft zu unterstützen, haben sich die Tiroler Orts- und Stadtmarketingorganisationen gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Tirol zu diesem Aufruf entschlossen!

#kauflokal

 

Tiroler Orts- und Stadtmarketingorganisationen*

lokale Einkaufswährung

Hall in Tirol

Guldiner

Imst

Imst Gutschein

Innsbruck

Inn-Taler

Kössen

GriaßDi!-Einkaufsgutschein

Kufstein

Kufsteiner Dukaten und DukatenCard

Lienz

City Ring Gutscheine

PillerseeTal

PillerseeTaler

Schwaz

Silberzehner

St. Johann in Tirol

St. Johanner Einkaufsgutscheine

Telfs

Telfer Gutsch(w)ein

Wattens

Einkaufsgutschein Kristallregion

Wörgl

Wörgl-Gutscheine

*Mitglieder des Dachverbandes Stadtmarketing Austria

 

Bild shutterstock_287361722.jpg
© Shutterstock
Bild DieFotografen003.jpg
Simon Franzoi, Wirtschaftskammer Tirol, Sparte Handel Thomas Ebner, Stadtmarketing Kufstein Bernhard Vettorazzi, Innsbruck Marketing Michael Gsaller, Stadtmarketing Hall in Tirol Tatjana Stimmler, Stadtmarketing & Stadtentwicklung Imst Eva Teißl, Stadtmarketing Wörgl Manfred Berkmann, Stadtmarketing Schwaz Verena Schlager, Ortsmarketing Telfs Marije Moors, Ortsmarketing St. Johann in Tirol © Die Fotografen

Alle Infos finden Sie auch im Video: