Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 05.07.2022

Traditionell und modern

Vielfältige Rezeptideen mit den Tiroler Speckprodukten von HANDL Tyrol

Bild IMG_1820.JPG
Auszeichnung 26 Jahre Top-Qualtität: Josef Amprosi, Johannes Wechner, Karl Christian Handl und Christoph Zangerl | Foto: TIROLERIN/Ricarda Stengg

BEWÄHRT UND HOCHWERTIG.
Prämierte Produkte von höchster Qualität – genau darauf hat sich das Traditionsunternehmen HANDL Tyrol aus Pians spezialisiert und ist somit der beste Beweis dafür, dass es sich auszahlt, den Herstellungsprozess, die Rohstoffherkunft sowie deren Hochwertigkeit immer wieder zu perfektionieren und aufrechtzuerhalten. Seit der Firmengründung 1902 setzt HANDL Tyrol in Sachen (Fleisch-)Qualität und deren Veredelung höchste Maßstäbe. Der ehemalige 3-Haubenkoch und jetzige Teamleiter in der Produkt- und Technologieentwicklung bei HANDL Tyrol, Christoph Zangerl, hat uns gezeigt, w
ie man die jährlich prämierten Produkte in der Küche gekonnt einsetzen und verarbeiten kann.

 

Bild IMG_1806.JPG
Foto: TIROLERIN/Ricarda Stengg

NUR DAS BESTE VOM BESTEN.
Bei HANDL TYROL gehört es zur Tradition, gute Dinge noch besser zu machen. Was es dazu braucht weiß Josef Amprosi, Betriebsleiter der Produktion: „Die fortwährend hohe Qualität und Sicherheit aller unserer Speck-, Rohwurst- und Snackspezialitäten war und ist der Kern unserer Unternehmensphilosophie.“ So wird nur ausgesuchtes Fleisch aus kontrollierter Herkunft verarbeitet. Größte Sorgfalt bei der Lieferantenauswahl sowie ständige, unabhängige interne und externe Kontrollen sind selbstverständlich. Das über die Jahre stets weiter ausgebaute internes Qualitätssicherungssystem misst wesentlich höhere Standards, als gesetzlich vorgeschrieben wäre. Deren Einhaltung wird nicht nur intern von unseren Speckmeistern, sondern zusätzlich durch diverse externe Audits und Zertifizierungen regelmäßig überprüft und kontrolliert.

 

Bild IMG_1804.JPG
Foto: TIROLERIN/Ricarda Stengg

TIPPS UND TRICKS VOM HAUBENKOCH.
Dass man Tiroler Speck nicht nur „marenden“, sondern auch hervorragend in der Küche verwenden kann, wissen Tiroler Köch:innen selbstverständlich. Doch in welcher Vielfalt das möglich ist, überrascht wahrscheinlich sogar die ambitioniertesten Gourmets am Herd. „Wir sind ständig dabei, neue und überraschende Rezeptvorschläge zu erarbeiten“, erklärt der erfahrene Chefkoch und Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung, Christoph Zangerl. Das Repertoire an den unterschiedlichsten Rezepten ist inzwischen riesengroß. Auf der HANDL Tyrol Website werden die Rezepte in Kategorien „Frühstück“, „Einfach & Leicht“, „Traditionelles“, „Modernes“ und „Zur Saison“ unterteilt. Rezeptvideos erleichtern die Zubereitung der jeweiligen Rezepte. Auf Pinterest gibt es zudem einen eigenen Kanal mit einer großen Auswahl an Rezeptideen mit rund 200.000 Visits pro Monat.


Bild IMG_1802.JPG
Foto: TIROLERIN/Ricarda Stengg

GROßE UND KLEINE KÜCHE FÜR ALLE ANLÄSSE.
Für die sommerliche Gartenparty mit Freunden finden Hobbyköch:innen Inspirationen wie die Tiroler Bacon Bomb, Stockbrot mit Speckwürfeln oder spektakuläre Nuss-Muffins mit karamellisiertem Speck & Rosmarin Frosting. Brandneu aus Christoph Zangerls Entwicklerschublade ist die Fregola Sarda (sardinische Hartweizennudeln) mit Spargel oder Bärlauch und drei Sorten HANDL TYROL Speck: Schinkenspeck, Speck Heu und leichtes Karree. Jeweils in Streifen geschnitten und auf der Pasta angerichtet. Für mutige Genießer bietet sich das Salz-Karamell-Speck-Eis mit Quitte an – klingt und schmeckt durchaus haubenverdächtig. Für die gemütliche Dinnerparty daheim, bietet sich die geschmorte Backe vom Schwein mit der Tiroler Alpengarnele im Speckmantel genauso an wie ein würziges Hirschgulasch mit Rotwein und Speck. Wer´s für den Freundinnen-Abend lieber einfach und leicht haben möchte, sollte dringend das selbstgemachte Knäckebrot mit dem Snack-Klassiker Tyrolini und Topfen-Sauerrahm-Dip probieren. Schnell geht auch der Couscous Salat mit Granatapfel oder die One Pot Quinoa. Welches Rezept auch immer zur Verwirklichung kommt – der beste Tiroler Speck g.g.A. ist immer dabei.

Bild IMG_1783.JPG
Foto: TIROLERIN/Ricarda Stengg

Weitere Informationen finden Sie HIER.