Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 22.11.2021 Entgeltliche Einschaltung

Erfolgsversprechende Ausbildungsschiene

Wir haben uns mit dem Fachgruppenobmann der Hotellerie Georg Imlauer zu einem Gespräch getroffen und uns über die neue Ausbildungsschiene der Tourismus Akademie Salzburg als Initiative gegen den Fachkräftemangel unterhalten.

Bild DH4A2859.jpg
(c) Tourismus Akademie Salzburg/www.wildbild.at

Hotelunternehmer Georg Imlauer wurde 1961 in Saalfelden am Steinernen Meer geboren. Er ist Eigentümer von sieben Hotels in Österreich und beschäftigt mittlerweile 260 Mitarbeiter:innen und 35 Lehrlinge. Im Jahr 2017 wurde er schließlich Obmann der Fachgruppe Hotellerie der Wirtschaftskammer Salzburg.

Bild Georg Imlauer (1).jpg
(c) Tourismus Akademie Salzburg/www.wildbild.at

Unser Salzburg: Herr Imlauer, die Pandemie stellt den heimischen Tourismus vor große Herausforderungen. Wie können wir dem Fachkräftemangel entgegenwirken?

Georg Imlauer: Mit der neuen Ausbildungsschiene der Tourismus Akademie Salzburg gehen wir den Fachkräftemangel aktiv an, indem wir Maturant:innen, Hilfskräften und motivierten Erwachsenen eine attraktive berufliche Qualifizierungsmöglichkeit anbieten.


Was genau zeichnet diese Ausbildungsschiene aus?

Die staatlich zertifizierten Erwachsenenlehrgänge für die Berufe Koch:Köchin, Restaurantfachmann:frau, Hotelkaufmann:frau und Hotel- und Gastgewerbeassistent:in ermöglichen die ordentliche Lehrabschlussprüfung in nur zwei Jahren. Im Rahmen der Diplomakademie Tourismus wird 22 Monate im Betrieb gearbeitet und in zwei Monaten der fachtheoretische Teil erlernt.

Welche Voraussetzungen müssen die Teilnehmer:innen der Diplomakademie Tourismus erfüllen?
Das neue Konzept zielt auf all jene ab, die über 18 Jahre alt sind und noch nicht genau wissen, wie sie ihren weiteren Karriereweg gestalten wollen. Viele arbeiten übergangsweise im Tourismus, etwa in Bars oder in Hotels. Genau dieser Zielgruppe wollen wir ein attraktives Angebot machen. Die Auszubildenden erhalten im Vergleich zum „normalen“ Lehrling von Beginn an einen erheblich höheren Lohn – dieser entspricht mindestens dem Kollektivvertrag (1.575 Euro brutto) – und das auch während der Berufsschulzeit.

In welchen Betrieben werden die Teilnehmer:innen der Diplomakademie Tourismus ausgebildet?
Jeder Hotel- und Restaurantbetrieb, der die Ausbilderqualifikation erworben hat, kann erwachsene Lehrlinge ausbilden. Für unsere duale Ausbildung arbeiten wir intensiv mit den ausgezeichneten Salzburger Lehrbetrieben zusammen. 


Was zeichnet diese Ausbildungsbetriebe aus?
Neben der qualitativ hochwertigen Ausbildung setzen sich diese Betriebe vor allem für eine möglichst hohe Lebensqualität der Mitarbeiter:innen ein.