Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 30.12.2014

Geballte Kraft in der Küche

„Superfoods“ ist ein immer häufiger fallendes Stichwort in Zusammenhang mit gesunder Ernährung.

Unter Superfoods versteht man natürliche Spitzennahrung, also keine Nahrungsergänzung, sondern Produkte mit einer besonders hohen Nährstoffdichte, vielen Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen, die sich positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirken. Durch die regelmäßige Einbindung solcher Nahrungsmittel in den  Speiseplan soll der Körper auf Dauer ausgeglichener und weniger Anfällig für Heißhungerattacken werden.

 Die bekanntesten Vertreter sind:

Acai- und Gojibeeren (und Beeren generell)
Chiasamen
Granatapfel
Kakao
Leinsamen
Maca
Quinoa

 

Sushi-Salat

 

Zutaten für 3-4 Portionen:

3 ½ Tassen Natur- oder Wildreis, gekocht, Raumtemperatur
4 Noriblätter
3 Tassen Sonnenblumen-, Erbsen- oder Lieblingssprossen
1 Handvoll Zwiebelsprossen oder 2 fein gehackte Frühlingszwiebeln
1 große Avocado, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten
1 große Karotte, geraspelt
2 EL Sesam

 

Ingwer-Dressing:

½ Tasse Apfelsaft
2 EL Misopaste
2 EL frische Ingwerwurzel, geschält und fein gehackt
2 große Datteln, ohne Kern
1,5 EL Apfelweinessig

 

Zubereitung:

Den Reis in eine große Schüssel füllen. Die Noriblätter aufeinander legen und mit einer Schere in der Mitte durchschneiden. Nochmal aufeinander legen und noch einmal der Länge nach halbieren, sodass lange Streifen entstehen. Die langen Streifen der Breite nach in dünne Streifen schneiden und für einen Moment beiseite stellen. Gemüse und Sprossen zum Reis zufügen und vorsichtig vermischen, dann mit Nori bestreuen und noch einmal umrühren. Stellen Sie sicher, dass das Nori gleichmäßig verteilt ist, da es sonst beim Weichwerden Klumpen bildet. Mit Sesam bestreuen und mit Ingwer-Dressing servieren.