Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 25.04.2018

Mit unserer look!Salzburg in den Mai

Good vibes only! In unserer Mai-Ausgabe dreht sich unter anderem alles rund um die schönsten Flechtfrisuren zum Nachmachen, die besten Geschenketipps zum Muttertag und um eine große Portion Glück: Uns hat der Salzburger Autor Ernold Prinz im Interview verraten, wie man im Alltag glücklicher ist und man notorischen Jammerern am besten begegnet.

„Wir sind für alle Frauen da!“. „Wir waren doch eine Bilderbuchfamilie …“, so oder so ähnlich beginnen viele Gespräche beim Frauentreffpunkt. Wenn eine Familie zerbricht, Existenzen auf dem Spiel stehen, Frauen von Sorgen und Ängsten belastet sind, helfen die Expertinnen der Frauenberatungsstelle weiter. Mit juristischer Fachkompetenz, sozialrechtlicher Erfahrung und psychologischen Unterstützungsangeboten wollen die acht Beraterinnen des Frauentreffpunkts Salzburg die Frauen, die sie aufsuchen, zum Handeln, Verändern und Neugestalten motivieren. „Raus aus der Opferhaltung, den Blick in die Zukunft richten und eigene Ressourcen aktivieren, lautet die Devise“, so Dietlind Scharzenberger, eine der Mitarbeiterinnen. Wir trafen sie zum Gespräch.

Vergangenheit war damals! Wir haben den Salzburger Autor Ernold Prinz zu seinem neuen Buch „Vergangenheit war damals – hör auf zu jammern“ interviewt und darüber gesprochen, was man selber tun kann, um im Alltag glücklicher zu sein, und wie man notorischen Jammerern am besten begegnet.

Hochzeit auf dem Lande. Heiratet ein Liebespaar am Land, feiert das ganze Dorf mit. So wie bei Eva Maria und Matthias Hochradl. Als die beiden sich im Sommer letzten Jahres das Jawort gaben, war ganz Holzhausen auf den Beinen.

Wordrap mit Ursula Maier-Rabler. Wenn im Sommer die Universität Salzburg zum 16. Mal die auf IT spezialisierte Sommeruniversität „ditact“ veranstaltet, ist die Frau dahinter die Gründerin und stellvertretende Leiterin des „Centers for ICT&S“ (Zentrum für „Information and Communication Technologies & Society“) Ursula Maier-Rabler.

Musikalische Zeitenwende. Von 18. bis 21. Mai 2018
finden wieder die Salzburger Festspiele Pfingsten statt. Mezzosopranistin und künstlerische Leiterin Cecilia Bartoli erzählt im Interview, warum sie das Motto „1868 – Zeitenbrüche“ gewählt hat und worauf sie sich heuer besonders freut.

 

Wir wünschen euch mit unserer look!Salzburg viel Spaß beim Lesen und einen schönen Start in den Mai.