Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 02.04.2020

Unsere NEUE ist da!

Wir haben bei Psychologin Esther Hagele-Schmied nachgefragt, wie sie die derzeitige Ausnahmesituation sieht und wie wir uns darin zurechtfinden können. Unsere Coverlady, Veronika Angerer, gibt uns Einblicke in die Welt der Tracht und verrät uns im Interview ihre zweite Leidenschaft neben der Mode: die Musik. Da Ostern vor der Tür steht, dreht sich bei uns alles um die traditionellen Salzburger Osterbräuche: Von Palmeseln, Osterhasen und Gonesrennen. Die Brauchtumsbeauftragte Karin Schierhuber pickt uns die wichtigsten Bräuche rund ums Osterfest heraus.

Bild 2004_S_ab jetzt im Handel.jpg
(c) Markus Wagner, Murner Wagner

Außerdem gibt es unter anderem noch diese Themen:

 

Bild Fr. Embacher--2.jpg
(c) Thomas Kirchmaier

Mehr als nur Kino im Kopf. In jedem steckt ein Träumer: Und auch diejenigen, die sich am nächsten Morgen an nichts mehr erinnern können, haben garantiert geträumt. Jede Nacht laufen die verrücktesten Filme in unseren Köpfen – fröhlich, mystisch oder aber bedrückend und ängstigend. Wir haben uns mit der Salzburger Psychotherapeutin Maria Embacher über Träume, und was sie über uns verraten, unterhalten.

 

Bild vroni_angerer_2.jpeg
(c) Markus Wagner / Murner Wagner

Veronikas ganz besondere Note. Die charmante Chiemgauerin fühlt sich von Mode und Musik gleichermaßen 
angezogen. Veronika Angerer alias „Victoria Lake“ findet stets den Rhythmus, 
um beiden Leidenschaften den richtigen Takt zu geben.

Bild 0112-RS-sw.jpg
(c) Roland Sulzer

„Lady Sunshine“ auf den zweiten Blick. Bei Silke und Richard war es die vielzitierte „Liebe auf den zweiten Blick“. Immerhin kannten sich die beiden schon über ein Jahr lang, als es plötzlich funkte. Für Silke war in diesem Augenblick klar: „Das ist die Liebe meines Lebens!“

Bild Festspiele Look-2077.jpg
(c) Thomas Kirchmaier

Unauffällig auffällig. Rund 350 Statistinnen und Statisten werden im 100-jährigen Jubiläumsjahr der Salzburger Festspiele die Bühnen der Salzburger Festspiele erobern. Denn Statisterie ist mittlerweile viel mehr als die vielzitierte „Bühnendekoration“. Wir sprachen mit der quirligen Italienerin, die seit sieben Jahren liebevoll und umsichtig wie eine italienische „Mamma“ ihre Statistenfamilie managt und durften einen Blick hinter die Kulissen der Statisterie werfen und zwei Darsteller kennenlernen: Katja Hoffmann-Hazrati und Michael Rechberger.