Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 07.07.2022

Gössl feiert Jubiläum!

Am Anfang war die Bluse. Es war Grete Gössl, die 1947 den Grundstein für die heutige Premium-Trachtenmarke Gössl legte. Als Deutsch-Polin heiratete sie einen Niederösterreicher. Ein paar Nähmaschinen waren so ziemlich das Einzige, was sie als Mitgift aus den Kriegswirren mitbrachte. Gemeinsam mit ihrem Mann Leopold startete die junge Frau ihre eigene Unternehmung zur Wäscheerzeugung in Salzburg. Zunächst nahm sie Änderungen vor. Sobald neue Stoffe verfügbar waren, etablierte sie mit viel Herzblut und unglaublichem Fleiß ein Geschäft für Trachtenblusen.

Bild MMag Maximilian Gössl-2022.jpeg (1)
(c) Gössl

Über die Jahrzehnte wurden der Betrieb und das Sortiment kontinuierlich ausgebaut. Das Familienunternehmen Gössl feiert nun 75 Jahre und wird in dritter Generation von Maximilian Gössl geführt. Wir haben den Geschäftsführer der Premium-Trachtenmarke zum würdigen Anlass interviewt und sprachen mit ihm über Tradition, Innovation und die ganz großen Werte.

Unser Salzburg: Warum hat Tracht einen besonders hohen Stellenwert?
Maximilian Gössl: Tracht ist authentisches Gwand. Sie hat sich aus der Region und Geschichte heraus entwickelt. Wir verstehen uns als Hüter dieses kulturellen Erbes und küssen längst vergessene Schätze wieder wach – häufig in innovativer Weise. Wir orientieren uns an überlieferten Schnittmustern, greifen historische Vorlagen auf und übersetzen sie ins Heute. So entsteht Gwand, das hier verwurzelt ist, Geschichten erzählt und tagtäglich Freude bereitet.

Setzt Tracht also auch ein zeitgemäßes Statement?
Selbstverständlich. Gössl spannt erfolgreich den Bogen von der Tradition zur Innovation, getreu dem Leitspruch: so viel Tradition wie möglich, so viel Innovation wie nötig. Wir interpretieren die Tracht im Sinne einer Weiterentwicklung des Authentischen. Stich für Stich entsteht so seit 75 Jahren das Besondere, und die Tracht bleibt auf schönste Weise lebendig.

Welche Rolle spielen Wertigkeit, Beständigkeit und Nachhaltigkeit?
Die Arbeit mit natürlichen Stoffen ist ein Grundprinzip, das wir seit unserer Gründung verfolgen. Unsere Stücke sind zeitlos – und so beständig und nachhaltig, dass sie sogar über Generationen vererbt werden. Einen besonderen Ehrenplatz hält dabei unsere Gössl-
Edition. An ihr zeigen wir mit Liebe zum Detail die Raffinessen der Tracht, von wertvoller Handarbeit wie echter Federkiel-Stickerei bis zu echten Silberknöpfen. Die Modelle der Gössl-Edition werden auch gerne als Museumsstücke von morgen bezeichnet – unsere Meisterstücke von Könnern für Kenner.

Die Bluse ist immer noch ein zentrales Teil in der Kollektion?Die Bluse, mit der die Unternehmensgeschichte ihren Anfang nahm, ist immer noch ein zentraler Bestandteil der Gössl-Kollektionen und wird mit Kompetenz und Leidenschaft gepflegt. Schnittführung, Stoffe, Verarbeitung – alles, was meine Großmutter an Wissen erarbeitet hat, findet sich auch in den heutigen Modellen wieder. Handarbeit, Sorgfalt und Detailreichtum zeichnen die Blusen von Gössl aus – Allzeitklassiker und treue Begleiter für Frauen, die sich bewusst kleiden und mit Selbstvertrauen ihren Weg gehen. So wie meine Großmutter, die Firmengründerin Grete Gössl, die bis zu ihrem Ableben im Jahr 2016 mit Freude und Stolz auf ein erfülltes privates wie berufliches Leben zurückblicken konnte.